Grafisches Element Header oben
Grafisches Element Header obenGrafisches Element Header obenWürmtal-Insel, Motiv Aktuelles & TermineGrafisches Element Header unten

Ukraine-Informationen

  

Ukraine - Unterstützung für GeflüchteteAllgemeine Informationen für Bürger*innen und Geflüchtete auf den Seiten der Landratsämter und Gemeinden:

Landkreis München

https://www.landkreis-muenchen.de/themen/auslaenderrecht-und-integration/ukraine-krieg-informationen-hilfen-aktuelles/

Das Landratsamt München hat eine zentrale Hotline eingerichtet, unter der Bürger*innen aus dem Landkreis Fragen rund um die Aufnahme un Unterbringung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine stellen können.
Tel. 089 / 6221 1800 (Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr)

Landkreis Starnberg

https://www.lk-starnberg.de/index.php?NavID=613.6175.1

Auch das Landratsamt Starnberg hat eine Info-Hotline eingerichtet, die Fragen zu lokalen Themen rund um die Hilfe für ukrainische Flüchtlinge beantwortet und an entsprechende Stellen weiterleitet.
Tel. 08151 / 148 77799 (Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.00 Uhr, Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr)

Auch an die Würmtal-Insel können sich Bürger*innen und Geflüchtete gerne wenden. Wir informieren Sie und leiten bei Bedarf an die passenden Stellen weiter.

Wenn Sie Geflüchtete aus der Ukraine unterstützen wollen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Wenn Sie Wohnraum suchen oder anbieten können oder vorübergehend Geflüchtete bei sich aufnehmen möchten:

Auf den Homepages der Landratsämter München und Starnberg finden Sie detaillierte Informationen zum Angebot von Wohnmöglichkeiten.

Landkreis München

https://www.landkreis-muenchen.de/themen/auslaenderrecht-und-integration/ukraine-krieg-informationen-hilfen-aktuelles/angebot-von-wohnraum-fuer-kriegsfluechtlinge-aus-der-ukraine/

Landkreis Starnberg

https://www.lk-starnberg.de/index.php?NavID=613.6175.1


Als ehrenamtliche Mitmacher*innen:

Die Helferkreise Asyl im Würmtal unterstützen die Geflüchteten aus der Ukraine und freuen sich auf neue ehrenamtliche Mitmacher*innen.

Bitte melden Sie sich per Mail und geben Sie an, in welcher Gemeinde Sie aktiv werden möchten. Ihre Mail wird an die örtliche Gruppe weitergeleitet.

info@asylkreis-wuermtal.de


Wenn Sie übersetzen können:

Wenn Sie ukrainisch oder russisch sprechen und bereit sind, ehrenamtlich zu übersetzen, melden Sie sich bitte in der Würmtal-Insel. Dort wird ein Übersetzer-Pool aufgebaut. Die Übersetzer*innen werden bei Bedarf an die sozialen Dienste, Initiativen und Institutionen weitervermittelt. 

info@wuermtal-insel.de


Wenn Sie spenden wollen:

Einzelne Sachspenden in Form von Gegenständen einzusammeln, zu transportieren und vor Ort zu verteilen, ist kompliziert und aufwändig. Aufgrund der Kampfhandlungen und der damit einhergehenden sehr unübersichtlichen Lage vor Ort kann nicht sichergestellt werden, dass die Hilfslieferungen auch genau diejenigen erreichen, die sie erreichen sollen. Deshalb bitten alle Behörden und großen Hilfsorganisationen darum, Ihnen bevorzugt Geldspenden für die Ukraine oder die Nachbarländer zukommen zu lassen.

Informationen zu Spendenmöglichkeiten finden Sie auf den Homepages der Landratsämter.

Auch der Helferkreis Asyl Würmtal freut sich über Spenden, mit denen Geflüchtete im Würmtal (nicht nur aus der Ukraine) unterstützt werden.

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Planegg
Verwendungszweck: Helferkreis Asyl Würmtal
IBAN: DE11 7025 0150 0180 4524 43
BIC: BYLADEM1KMS
Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg

Informationen für Geflüchtete:

Auf folgenden Seiten finden Sie viele wichtige Informationen zu Registrierung, Unterbringung, Sozialleistungen, etc., zum Teil in ukrainischer Sprache:

Landkreis München

https://www.landkreis-muenchen.de/themen/auslaenderrecht-und-integration/ukraine-krieg-informationen-hilfen-aktuelles/informacija-dlja-gromadjan-ukrajijini-information-fuer-ukrainische-fluechtlinge-im-landkreis-muenchen/

https://integreat.app/lkmuenchen/de

Landkreis Starnberg

https://www.lk-starnberg.de/index.php?NavID=613.6175.1

https://integreat.app/lkstarnberg/de


Wohnraumsuche:

Auch dazu finden Sie Informationen auf den Seiten der Landratsämter (s.o.).

Weitere Möglichkeiten für die Suche nach Wohnraum in der Region München und bundesweit finden Sie hier.


Beratung und Unterstützung für Geflüchtete im Würmtal:

Planegg und Neuried

AWO Flüchtlings- und Integrationsberatung
Fürstenrieder Straße 8e
Planegg

Moritz Geisel, Tel. 0176 16720904
Paola Toro, Tel. 0176 6720895
asb-planegg@awo-kvmucl.de


Gräfelfing

AWO Flüchtlings- und Integrationsberatung
Großhadener Str. 3
Gräfelfing      

Artur Trakhachev, 0176 16720914 
Isabell Wankmüller, 0176 16720894
asb-graefelfing@awo-kvmucl.de

Beide oben genannten Beratungsstellen sind auch über Telegram auf russisch oder deutsch zu erreichen.


Gräfelfing, Neuried und Planegg

AWO Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)
Putzbrunnerstr. 52
85521 Ottobrunn

Bianca Ćetković, Tel. 0176 16720915
MBE@awo-kvmucl.de

Sprechstunden in Planegg:
Dienstag: 9.00 – 12.00 Uhr, Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Bahnhofstr. 37
Montag: 13.00 – 16.30 Uhr (offene Sprechstunde von 13.00 – 15.00 Uhr ab 16.05.2022), Sozialnetz Würmtal-Insel, Pasinger Str. 13


Krailling

AWO Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE)
Leutstettener Str. 28  
Starnberg

Jana Fröse, Tel. 0152 56931095
iana.froese@awo-muenchen.de


Sozialdienst für Geflüchtete und Asylsuchende
Diakonie in München und Oberbayern/Innere Mission München e.V.
Gemeinschaftsunterkunft
Hubertusstraße 1
82152, Krailling

Sayed Haded Hashemi, Tel. 0151 65223604
shashemi@diakonie-muc-obb.de


Das Sozialnetz Würmtal-Insel ist eine allgemeine Anlaufstelle für alle Anliegen im sozialen Bereich. Sie können sich mit Ihren Fragen gern auch an uns wenden. Wir vermitteln Sie dann an die zuständigen Stellen weiter.


Kostenlose Erstausstattung mit Kleidung:

KlAWOtte – Sozialkaufhaus für Second-Hand-Kleidung
Einsteinstr. 1
Planegg - Martinsried

Christina Einhellig, Tel. 01578 5948734
klawotte.martinsried@awo-kvmucl.de

Öffnungszeiten: Montag/Freitag 13.00 – 18.00 Uhr, Mittwoch 9.00 – 16.00 (nur Verkauf)


Kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs:

Geflüchtete aus der Ukraine können bis auf Weiteres in München sowie im gesamten MVV-Gebiet alle öffentlichen Verkehrsmittel (U-Bahn, S-Bahn, Busse, Straßenbahn)  kostenlos nutzen. Als Nachweis genügt ein gültiges Ausweisdokument.
 

Kostenlose SIM-Karten:

Die Telekom stellt für Geflüchtete aus der Ukraine kostenlose SIM-Karten zur Verfügung.
https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/kostenlose-sim-karten-fuer-gefluechtete-aus-der-ukraine-650244

Aktuell sind aus allen in Deutschland stammenden Netzen Anrufe und Verbindungen in die Ukraine komplett kostenlos.  
 

Konto eröffnen:

Die Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg erhebt für Geflüchtete aus der Ukraine, die ein Konto eröffnen, keine Kontoführungsgebühren.
Informationen, auch in ukrainischer Sprache: https://www.kskmse.de/de/home/ihre-sparkasse/ukrainehilfe.html?n=true&stref=imagetextbox